Organisatorisches zur Terminvereinbarung

coe19coembo

 

Bitte beachten: Die Möglichkeit zur vorherigen Vereinbarung von Gesprächsterminen besteht aus organisatorischen Gründen nur bis Dienstag, 12. November 2019, 24 Uhr.

 

Ein Messebesucher, welcher sich für das Thema Ausbildung bzw. duales Studium interessiert, hat bei der diesjährigen CoeMBO erneut die Gelegenheit, bereits im Vorfeld der Messe mit bestimmten Ausstellern, welche derartige Möglichkeiten anbieten, einen separaten, 20-minütigen Gesprächstermin für den Messetag fest zu vereinbaren. Mit diesem ausschließlich online verfügbaren Angebot möchte die CoeMBO Jugendliche in ihrem Bemühen um einen Ausbildungsplatz als auch Messeaussteller bei ihrer Suche nach interessierten Auszubildenden unterstützen.

1 Ablauf einer Terminvereinbarung

1.1 Auf der Messehomepage www.coembo.de kann im Menüpunkt „Terminvereinbarung – Angebote“ durch Anklicken der Schaltfläche „Gesprächstermin vereinbaren“ das Verfahren gestartet werden. Bei Interesse an einem Gesprächstermin muss der Interessent (m/w/d) das erscheinende Formular ausfüllen und absenden. Jeder Interessent kann derart maximal 3 Gesprächstermine reservieren. Sobald für einen Aussteller die Höchstzahl von 12 Gesprächsterminen erreicht ist, wird die zugehörige Terminschaltfläche messseitig deaktiviert bzw. entfernt. Fernerhin erfolgt die Deaktivierung aller Schaltflächen beim Erreichen der Gesamtkapazität an reservierbaren Gesprächsterminen, bei Ausbuchung aller Besprechungsräume sowie aus organisatorischen Gründen wenige Tage vor dem Messetermin.

1.2 Jede abgesandte Terminanfrage erreicht ausschließlich den Messekoordinator – es findet also keine direkte Kontaktierung des jeweiligen Ausstellers statt. Der Messekoordinator nimmt in der Reihenfolge der eingegangenen Terminanfragen sowie der verfügbaren Kapazitäten die Terminvergaben und Raumbelegungen vor. Jede Terminanfrage wird (nur) per E-Mail vom Messekoordinator beantwortet.

1.3 Jeder Aussteller erhält ca. 3 Tage vor dem Messetermin per E-mail die Liste der für ihn vereinbarten Gesprächstermine, mit Namen der Gesprächsinteressenten und den jeweils benannten Ausbildungsinteressen.

1.4 Am Messetag bitten wir den Interessenten sich kurz vor dem Zeitpunkt des Gesprächstermins am Stand des jeweiligen Ausstellers vorzustellen. Der Aussteller wird den Interessenten dann zum Gesprächsraum führen. Alle Gesprächsräume befinden sich im Schulgebäude. Auf Wunsch können an einem Gesprächstermin auch gerne Eltern und / oder eine andere Vertrauensperson teilnehmen.

1.5 Vereinbarte Gesprächstermine sind für die Gesprächsteilnehmer verbindlich – beide Seiten bereiten sich hierauf vor. Falls jedoch aus wichtigem Grund der Gesprächstermin abgesagt werden muss, bitten wir um eine rechtzeitige Mitteilung an den Messekoordinator (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), welcher dann den jeweiligen Gesprächspartner über den Terminausfall informieren wird.

 

2 Datenschutzbelange zum Angebot Terminvereinbarung

2.1 Mit der Absendung des ausgefüllten Formulars erklärt der Termininteressent zugleich sein Einverständnis, dass seine personenbezogenen Daten (hier Vor- und Nachname, mail-Adresse, interessierende Angebote) von der CoeMBO-Messeleitung ausschließlich zum Zweck der Terminvereinbarung weiterverarbeitet werden dürfen. Diese Einwilligung zur Datenverarbeitung kann vom Interessenten, ersatzweise dem Träger der elterlichen Verantwortung, jederzeit begründungsfrei und formlos per E-mail an den Messekoordinator (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) widerrufen werden.

2.2 Hat ein Teilnahmeinteressent bis zum Messezeitpunkt des jeweiligen Jahres das sechzehnte Lebensjahr noch nicht vollendet, ist eine Angebotsteilnahme nur möglich, wenn auch der Träger der elterlichen Verantwortung sein Einverständnis zur Teilnahme des Interessenten am Angebot Terminvereinbarung unter den hier beschriebenen Randbedingungen auf der abgesandten Interessenbekundung erklärt.

2.3 Alle personenbezogenen Daten des Teilnahmeinteressenten sowie eventueller zugehöriger Schriftwechsel werden vom Messekoordinator spätestens 4 Wochen nach dem jeweiligen CoeMBO-Messetermin anonymisiert und ausschließlich für statistische Zwecke vorgehalten. Sofern ein Teilnahmeinteressent einen früheren Zeitpunkt der Datenlöschung wünscht, wird dieses nach Erhalt einer entsprechenden Mitteilung schnellstmöglich vom Messekoordinator umgesetzt.

2.4 Die Erhebung der personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage der Artikel 6, 7, 8 und 13 der Datenschutzverordnung (DS-GVO).

2.5 Die Information nach Art. 13 DS-GVO bei Erhebung von personenbezogenen Daten kann nachfolgend eingesehen werden.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern dieses besonderen Messeangebots erfolgreiche Gespräche!

 

 


 

Informationen nach Artikel 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zur Erhebung personenbezogener Daten bei der betroffenen Person

Verantwortliche Stadt Coesfeld, Fachbereich Jugend und Familie
Frau Sabine Wessels, Tel. 02541/939-2229
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Datenschutzbeauftragte Stadt Coesfeld, Behördliche Datenschutzbeauftragte
Frau Beate Segbert, Tel. 02541/939-1605
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Zweck der Datenverarbeitung Vereinbarung eines persönlichen Gesprächstermins im Rahmen der CoeMBO mit einem Messeaussteller
Wesentliche Rechtsgrundlagen Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß
Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7, Art. 8 DS-GVO
Empfänger oder Kategorien von Empfängern der Daten Messeaussteller lt. Messehomepage, mit denen Gesprächstermine vereinbart wurden
Dauer der Speicherung und Aufbewahrungsfristen Vier Wochen nach dem Messetermin werden die personenbezogenen Daten anonymisiert und ausschließlich für statistische Zwecke vorgehalten.
Recht der betroffenen Person Betroffene Personen haben folgende Rechte, wenn die gesetzlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind
• Recht auf Auskunft über die verarbeiteten personenbezogenen Daten
• Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten
• Recht auf Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung
• Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung wegen besonderer Umstände
• Recht auf Beschwerde an die Aufsichtsbehörde bei Datenschutzverstößen
Zuständige Aufsichtsbehörde

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationssicherheit Nordrhein-Westfalen, Kavalleriestraße 2-4, 40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0, Fax: 0211/38424-10
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.ldi.nrw.de

Bereitstellung der personenbezogenen Daten Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben. Sie beruht auf Einwilligung.


 
 
 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.